Aktuelles

27.02.2017

Veröffentlichung in der Fachzeitschrift Nature Communications

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

"C-edge loops of arrestin function as a membrane anchor"

Wissenschaftler der CharitéUniversitätsmedizin Berlin sind der Frage nachgegangen, wie die für viele Köperfunktionen unerlässlichen Proteine GPCR und Arrestin zueinanderfinden und einen Komplex bilden. An die eintausend Formen des Membranproteins GPCR gibt es im menschlichen Körper, insbesondere an sensorischen und neuronalen Prozessen sind sie beteiligt. Die Art und Weise der Interaktion zwischen Arrestin und GPCR hängt entscheidend vom jeweiligen Bindungsstadium ab, wie die Forscher nun in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins Nature Communications* berichten.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung der Charité weiter...

Kontakt

Dr. Martha Sommer

Projektleiterin der AG ArrestinCharitéUniversitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:CharitéCrossOver, Virchowweg 6

Route / Geländeplan


Zurück zur Übersicht