Aktuelles aus den Centren

01.10.2015

Das IMPB ist an beiden neuen Einstein-Zentren ab 2016 für Neurowissenschaften und für Katalyse mit den Arbeitsgruppen von Prof. Christian Spahn und Dr. Patrick Scheerer vertreten

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist maßgeblich am Aufbau zweier neuer, durch die Einstein Stiftung geförderter Forschungszentren beteiligt: dem Einstein-Zentrum für Neurowissenschaften und dem Einstein-Zentrum für Katalyse. Das Zentrum für Neurowissenschaften wird von der Charité koordiniert und das IMPB ist mit der Arbeitsgruppe von Prof. Christian Spahn beteiligt.


Am Einstein Zentrum für Katalyse EC² wird die Charité durch die beiden IMPB-Arbeitsgruppen von Dr. Patrick Scheerer und Prof. Dr. Christian Spahn vertreten. Beide Einstein-Zentren sind gemeinschaftlich von der Charité, der Technischen Universität Berlin, der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin beantragt worden. Die beiden Zentren von Neurowissenschaften und Katalyseforschung werden mit 16 Millionen Euro in den nächsten fünf Jahren gefördet.

Pressemitteilung der Einstein Stiftung

Pressemitteilung der Charité

Kontakt

Prof. Dr. Christan Spahn

CCM: Campus Charité Mitte

CharitéCentrum Grundlagenmedizin CC 2

Institut für Medizinische Physik und Biophysik

Berlin

t: +49 30 450 524 131

or

Dr. Patrick Scheerer

CCM: Campus Charité Mitte

CharitéCentrum Grundlagenmedizin CC 2

Institut für Medizinische Physik und Biophysik

Berlin

t: +49 30 450 524 178



Zurück zur Übersicht